„Die Narren sind wieder da“, stellte KRK-Vorsitzender Frank Konen am Samstagabend freudig fest. Und tatsächlich. Alle waren gekommen, um bei der Proklamation der neuen Klever Tollität dabei zu sein. Und natürlich auch, um sich von Prinz Maarten dem Lachenden zu verabschieden, der mit seiner Garde auf eine tolle Session zurückblicken konnte. Bevor Bürgermeisterin Sonja Northing zur Tat schritt, oblag es Ex-Bürgermeister Theo Brauer und Germania-Kollege Markus Kock, den neuen Prinzen vorzustellen – natürlich unter Einhaltung der Datenschutzverordnung. Nachdem man also diskret auf Leben und Werdegang des designierten Narrenoberhaupts eingegangen war, konnte dieser endlich seine Insignien entgegen nehmen. Von Northing gab es die Kette, von Maarten das Zepter und dann durfte Tobias zum ersten Mal zu seinem Volk sprechen. Sprachlos war er eigentlich nur, als seine komplette Familie (angekündigt als die Kelly Familiy aus Kleve) – seine Eltern und seine sechs Brüder – gemeinsam auf die Bühne kamen, um für Tobias zu singen.

Für den passenden Rahmen sorgte das abwechslungsreiche Programm mit Show- und Gardetänzen, Büttenreden und jeder Menge Musik. So kann es nach den Weihnachtstagen weitergehen.

NN-Fotos: Rüdiger Dehnen