17-Jähriger wird Opfer einer Sexualstraftat

GELDERN. Am Donnerstag, 1. November, gegen 19 Uhr sprach ein Mann in einer Gasse in der Nähe eines Supermarktes an der Bahnhofstraße einen 17-jährigen Jugendlichen aus Geldern an. Der Mann war mit einem Fahrrad unterwegs. Unter dem Vorwand, Alkohol und Drogen anzubieten, forderte der Mann den Jugendlichen dazu auf, mit ihm in seine Wohnung an der Walbecker Straße zu gehen. Aus Angst ging der 17-Jährige mit. In der Wohnung, die sich in einer kommunalen Asylunterkunft befindet, kam es gegen den Willen des 17-Jährigen zum Geschlechtsverkehr mit dem Mann. Der Jugendliche schilderte, als er wieder zuhause war, alles seiner Mutter. Sie erstatteten in der Nacht Anzeige bei der Polizei. Am Freitag erkannte der 17-Jährige im Rahmen seiner Vernehmung den Täter auf einem Lichtbild wieder. Es handelt sich um einen 33-jährigen Mann aus Syrien. Die Polizei nahm am Samstag, 3. November, den 33-Jährigen fest. Er streitet die Tat ab. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft gegen den 33-Jährigen an.