STRAELEN. „O‘zapft is“ heißt es am kommenden Samstag in München, wenn das 185. Oktoberfest auf der Theresienwiese eröffnet und auch am Niederrhein die Oktoberfest-Zeit eingeläutet wird. Denn längst gibt es auch hier die Gelegenheit, nach bayrischem Vorbild in Dirndl und Lederhose zünftig zu feiern. Eines der größten Oktoberfeste am Niederrhein findet in Straelen statt, wo die Vorbereitungen wenige Wochen vor dem Anstich auf Hochtouren laufen. Am 12. und 13. Oktober steigt beim 13. Straelener Oktoberfest die Gaudi für rund 7.400 Besucher auf den Hubertuswies‘n.

Am Kromsteg wird das 75 mal 30 Meter große Festzelt aufgebaut, das um ein 35 mal 15 Meter großes Premiumzelt ergänzt wird. „Zum zweiten Mal sind wir in diesem Jahr mit unserem Zelt auf der Wiese der Firma bofrost“, sagt Johannes Pieper, der das Straelener Oktoberfest gemeinsam mit Heinz Borghs und Christoph Rött veranstaltet. „Auch für 2019 haben wir den Pachtvertrag bereits unter Dach und Fach, so dass die Planungssicherheit gegeben ist.“ Besonders freuen sich die Veranstalter, das nach vierjähriger Pause die „Fetzentaler“ wieder im Straelener Oktoberfestzelt einheizen werden. Mit neuer Frontfrau und den Partyknüllern der Saison bringt die Band die Stimmung zum Überkochen. „Zudem konnten wir für den Freitagabend ein Andreas-Gabalier-Double engagieren, das in einer halbstündigen Show die größten Hits des Österreichers zum Besten geben wird“, kündigt Johannes Pieper an.

Dazu gibt es natürlich auch bayrischen Schmankerl wie Schweinshaxe, Bratwurst und Sauerkraut, die vor Ort frisch zubereitet und zum frisch gezapften König-Ludwig-Bier genossen werden können. Über 200 Servicekräfte sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Pieper: „Damit es zu keinen Engpässen kommt, haben wie die Zahl der Kellner noch einmal aufgestockt und eine dritte Getränkeausgabe geplant.“ Die Edelweiß-Bar, die auch nach Programmende um Mitternacht noch bis 1 Uhr geöffnet bleibt, hält Cocktails und Schnäpse bereit, zudem gibt es ein Brezel- und Crepesstand vor dem Zelt und eine Candybar.

Eröffnet wird 13. Straelener Oktoberfest am Freitag, 12. Oktober, mit dem offiziellen Fassanstich um 18.30 Uhr durch das Oktoberfestmadl Evi Delbeck und den Straelener Bürgermeister. Einlass ins Festzelt ist am Freitag und Samstag jeweils ab 17 Uhr. Eintrittskarten sind zum Preis von 29 Euro (inklusive Menü) und 49 Euro für den Premiumbereich (inklusive Buffet, eine Maß Bier, Brezel, Schnaps und Garderobe) bei Schreibwaren Op de Hipt in Straelen und unter www.oktoberfest-straelen.de erhältlich. Einlass ist ab 18 Jahren. An beiden Veranstaltungstagen wird ein Shuttlebus die Besucher von der Innenstadt zur Festwiese bringen. Die Haltestellen sind am Venloer Tor und am Ostwall.