Drei Tage lang beherrschte der „grüne Adel“ das Stadtbild in Xanten. Zum Bundesfest der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften waren rund 10.000 Schützen angereist. Die St. Victor Schützenbruderschaft Xanten und die Domstadt erwiesen sich wieder einmal als sehr gute Gastgeber. Beim Schießwettbewerb am Samstag konnte Udo Kanter von der St. Hubertus Bruderschaft Bokel (Rietberg) den Titel des Bundeskönigs erringen. Diözesankönig von Münster wurde Michael Borninghoff von der St. Willibrord Bruderschaft Wardt. Bei einem prachtvollen Umzug nach der Festmesse auf dem Markt am Sonntag  bewunderten tausende Besucher die Regenten mit ihren Gefolgen und Abordnungen der Schützenvereine aller sechs Diözesen. Der Vorbeimarsch an der Ehrentribüne war für alle der Höhepunkt des Festes.