Private Anbieter und Vereine verkaufen Selbstgefertigtes

Private Anbieter und Vereine

verkaufen Selbstgefertigtes

von -

Heimatvereins Ons Derp Winnekendonk lädt zum 27. Adventsmarkt ein

WINNEKENDONK. Seit vielen Wochen sägen, nähen und malen sie. Die rund 30 Aussteller des Winnekendonker Adventsmarktes stehen bereit und warten aufgeregt auf das erste Adventswochenende, 2. und 3. Dezember. Einmal mehr lädt der Heimatverein „Ons Derp“ Winnekendonk e.V. an zwei Tagen zum Adventsmarkt auf dem Alten Markt ein.
Unzählige Lichterketten und liebevoll dekorierte Holzhütten setzen den urigen Dorfkern an diesen Tagen wieder ganz besonders in Szene. Und auch in diesem Jahr strömt der Duft von Waffeln, Glühwein und Honig bereits ab Samstagnachmittag über den Marktplatz. Ein vielfältiges Sortiment soll die Besucher von Samstag, 2. Dezember, 16 bis 21 Uhr, bis Sonntag, 3. Dezember, 11 bis 18 Uhr, begeistern.

Lichterketten und liebevoll dekorierte Holzhütten kennzeichnen den Adventsmarkt in Winnekendonk.NN-Foto: Gerhard Seybert/Archiv
Lichterketten und liebevoll dekorierte Holzhütten kennzeichnen den Adventsmarkt in Winnekendonk.NN-Foto: Gerhard Seybert/Archiv

Im Vordergrund des Angebotes der mehr als 30 Aussteller stehen wieder einmal Einzelstücke und Selbstgemachtes. So werden neben Produkten aus Honig und weihnachtlicher Floristik auch Näh- und Häkelarbeiten und Gebäck in den Holzhütten präsentiert. Das Sortiment des Marktes bietet darüber hinaus eine große Auswahl an Dekorationen aus Glas, Holz und Stoff sowie Schmuck und Töpferwaren. Neben privaten Anbietern werden auch Vereine ihre Produkte auf dem bereits zum 27. Mal stattfindenden Markt verkaufen. Ehrenamtliche des Heimatvereins „Ons Derp“ übernehmen nicht nur in jedem Jahr den Auf- und Abbau des Marktes – auch kulinarische Stände werden durch sie betreut. Das Gesamtangebot der deftigen Speisen reicht von Grillwürstchen, Grünkohl, Ofenkartoffeln und Hirschgulasch-Suppe bis hin zu Reibekuchen. Andere Stände bieten Süßes wie Zuckerwatte, Popcorn, und Waffeln. Selbstverständlich sind auch Glühwein und Kakao im Angebot. Bei Kaffee und Kuchen in der angrenzenden Öffentlichen Begegnungsstätte können Krippen mit Figuren und Holzartikel aus dem Erzgebirge bewundert und erworben werden. Hier spielt auch die Jugendgruppe des Winnekendonker Musikvereins am Samstag, 2.Dezember, um 16 Uhr weihnachtliche Klänge. Bevor Karl Timmermann am Sonntag, 3. Dezember, mit bekannten Melodien auf den Tag einstimmt, präsentiert der Kinderchor des Kindergartens St. Urbanus um 12 Uhr die fleißig geprobten Weihnachtslieder. Wie in jedem Jahr besucht auch der Nikolaus wieder den Markt in Winnekendonk. Im Gepäck hat er gefüllte Tüten für die Kleinen. Außerdem erwartet die kleinsten Besucher ein Kinderkarussell. In einer der vielen Holzhütten gibt’s wieder eine Verlosung, bei der die Gewinnlose können direkt eingelöst werden können.