Verkauf im Mariehospital zugunsten der Aktion pro Humanität

Atmosphärische Bilder für den guten Zweck: Dr. Elke Kleuren-Schryvers, Dr. Roland Klein, Angelika Klein und Thomas Peters, Regionaldirektor des Marienhospitals (v.l.), freuen sich auf die Ausstellung im Marienhospital. Foto:Klaus-Dieter Stade

KEVELAER. Der Kevelaerer Zahnarzt Dr. Roland Klein und seine Frau, die Hausärztin Angelika Klein, stellen ab Sonntag, 10. Dezember, im Marienhospital Kevelaer atmosphärische Natur- und Landschaftsfotografien aus. Besucher können Fotografien kaufen, die Erlöse kommen der Stiftung Pro Humanität zugute.
In den Räumen der Klinik für Kardiologie wird eine Dauerausstellung mit großformatigen Motiven der passionierten Fotografen eingerichtet. Die Bilder sollen vor allem Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen, Sicherheit und Geborgenheit vermitteln.

Atmosphärische Bilder für den guten Zweck: Dr. Elke Kleuren-Schryvers, Dr. Roland Klein, Angelika Klein und Thomas Peters, Regionaldirektor des Marienhospitals (v.l.), freuen sich auf die Ausstellung im Marienhospital. Foto:Klaus-Dieter Stade
Atmosphärische Bilder für den guten Zweck: Dr. Elke Kleuren-Schryvers, Dr. Roland Klein, Angelika Klein und Thomas Peters, Regionaldirektor des Marienhospitals (v.l.), freuen sich auf die Ausstellung im Marienhospital.
Foto: Klaus-Dieter Stade

„Unsere Motive finden wir zwischen Rhein und Maas, auf unseren Reisen am Meer und im Norden Europas“, erzählt Dr. Roland Klein mit Blick auf die abgebildeten Wasserszenen, Tiere und Baumlandschaften. „Wir verbinden die Fotografie nicht nur mit ausgedehnten Wanderungen und Naturbeobachtungen, sondern genießen auch die gemeinsame Sichtung und Nachbearbeitung der Fotos.“
Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, 10. Dezember, 11 Uhr, wird neben dem Herzkatheterlabor und den Funkti-ons-räumen der Klinik für Kardiologie auch das Foyer des Krankenhauses zur Galerie. Auf Stellwänden können Besucher eine Auswahl des vielfältigen Bilder-Portfolios der Eheleute Klein in Augenschein nehmen und sich mit den Fotografen austauschen. Mit einem Kauf von Fotografien oder eines DIN A5-Tischkalenders können Patienten und Besucher darüber hinaus die Stiftung Pro Humanität unterstützen. Fotografien und Kalender können über die Anmeldung der Klinik für Kardiologie gekauft bzw. bestellt werden. Die Stiftung Pro Humanität um Initiatorin Dr. Elke Kleuren-Schryvers unterstützt vor allem Hilfsprojekte in Benin. Bekannt ist unter anderem ein Krankenhaus in der ländlichen Kommune Gohomey, das die Stiftung 1995 gegründet hat. Ein Team um Dr. Roland Klein baut dort derzeit einen zahnärztlichen Bereich auf.