Reitsportmesse Niederrhein erwartet mehr als 20.000 Besucher

Pferdenärrin Annica Hansen die als Model und Moderatorin arbeitet ist am Samstag und Sonntag ebenfalls zu Gast bei der Reitsportmesse Niederrhein. Foto Veranstalter /PferdeGalerie

KREIS KLEVE. Von Freitag, 10. November, bis Sonntag, 12. November, sind die Reit- und Pferdesportbegeisterten zu Gast in der Messe Kalkar am Wunderland. Mehr als 160 Aussteller zeigen alles rund ums Pferd, außerdem sorgt ein Showprogramm für beste Unterhaltung.

Über 20.000 Besucher aus der ganzen Region werden erwartet. Sie wollen sich informieren bei den Experten der unterschiedlichen Reitsportdisziplinen, stöbern, bummeln, shoppen und haben dazu reichlich Gelegenheit, denn an allen drei Tagen ist die Messe von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet. Ob Dressur, Spring- und Fahrsport, Western- und Freizeitreiter – hier kommt jeder, der den Pferdesport liebt, auf seine Kosten. Zum umfangreichen Angebot gehören Pferdesportartikel, alles zum Stallbau und zur Fütterung sowie Utensilien zur Ausbildung.

Mit Informationen, Show und Action werden vor allem die Aktionsflächen in beiden Hallen der Reitsportmesse Niederrhein begeistern. Von der klassischen Dressur über Springreiten, Voltigieren und Quadrillen bis zum vielerorts beachteten Horsemanship mit seinen Pferdeflüsterern ist für Abwechslung und unvergessliche Eindrücke gesorgt. In über 40 Stunden Programm zeigen mehr als 50 Akteure, Ausbilder, Trainer und Horsemen aus Deutschland und den Niederlanden ihr Können.

Bereits der Freitag startet mit einem ganz besonderen Gast: Sandra Schneider, die bekannte Pferde-Trainerin aus der TV-Serie „Die Pferdeprofis“ bei VOX, wird live auf der Messe an einem Pferd arbeiten und anschließend Autogramme geben. Zur einer Autogrammstunde eingeladen wurde auch die erfolgreichste Dressurreiterin aller Zeiten: Isabell Werth. Die Olympiasiegerin und Weltmeisterin wird am Messestand von Austeller AGRIV/AGRAVIS (Raiffeisen) ihre Fans begrüßen.

Show der Newcomer

Der Samstag steht ganz unter dem Stern des Newcomer Show Cups. Vom Minishetty, Haflinger und Paint Horse bis zum Warmblut reicht die Palette der Pferde, die mit ihren Besitzern Zirkuslektionen und eine Menge anderer Tricks einstudiert haben und sich der Jury präsentieren. Ein echter und erfahrener Show-Reiter ist Stefan Kaiser. Er wird an allen drei Tagen das Publikum mit seinen Show-Pferden begeistern.

Mit Yvonne Gutsche, Erich Busch und Ernst-Peter Frey werden neben Sandra Schneider noch drei weitere Trainer des viel beachteten Mustang Makeover Germany Einblicke in ihr Pferde-Training geben. Ernst-Peter Frey zeigt die Arbeitsreitweise der alten Vaqueros, die man heutzutage als „die ersten Cowboys“ bezeichnet. Er verknüpft diverse Reitweisen miteinander, beispielsweise die spanische mit der Western-Reiterei – dabei baut er die eine oder andere klassische Lektion der hohen Schule ein.

Auch Trainer aus dem Bereich Horsemanship, inzwischen weit über die Grenzen der Western-Reiterei beachtet und anerkannt, präsentieren ihre Arbeit, zum Beispiel mit vier gleichzeitig freilaufenden Pferden im Aktionsring. Mit dabei sind die erfolgreichen Trainer und Buchautoren Jenny Wild und Peer Classen sowie Claudia Miller. Ebenfalls mit von der Partie: Tom Büchel, Chefredakteur des Pferdemagazins Horseman und selbst Trainer, bekannt dafür, dass er dem Publikum gerne mit einem Augenzwinkern auf sehr unterhaltsame Art häufige Fehler in der Reiterei aufzeigt.

Nicht minder wichtig, informativ und kurzweilig sind Vorführungen zu Themen wie gesundes Reiten, Gymnastizierung, Zirzensik und Bodenarbeit.

Neu ist, dass sich die Tore für Besucher am Freitag bereits um 9.30 Uhr öffnen. Bis 18 Uhr heißt es dann Reitsport pur mit vielen Ausstellern, Vorträgen und dem abwechslungsreichen Programm in zwei Show-Ringen. Das Reitsportmesse-Forum sorgt mit Vorträgen und Informationen rund um Pferderecht, Pferdegesundheit, Stallbetrieb und so weiter dafür, dass auch wissbegierige Pferdesportler ihren Bildungshunger stillen können. Kenner der Szene, Veterinäre und Rechtsanwälte sind für Fragen und Antworten zur Stelle. Der Eintritt zur Reitsportmesse kostet für Erwachsene acht Euro an der Tageskasse, für Kinder sechs Euro. Das Parken ist kostenlos.