Andreas Mai als Beigeordneter und Kämmerer wiedergewählt

Andreas Mai als Beigeordneter

und Kämmerer wiedergewählt

von -
Glückwünsche überbrachte Bürgermeister Christoph Gerwers (r.) an Kämmerer Andreas Mai. Foto: Stadt Rees

REES. Andreas Mai ist in der Sitzung des Reeser Stadtrates am vergangenen Dienstag einstimmig im Amt des Ersten Beigeordneten und Kämmerers der Stadt Rees bestätigt worden. Damit geht Mai, der am 1. April 2010 erstmals zum Beigeordneten der Stadt Rees gewählt worden war, ab April 2018 in seine zweite achtjährige Amtszeit.

Mai ist allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und leitet das Dezernat II, wozu die Fachbereiche Finanzen und Arbeit und Soziales sowie der städtische Bauhofbetrieb gehören. Mit der erneuten Bestellung zum Kämmerer der Stadt Rees bleibt Mai somit auch in Zukunft hauptverantwortlich für das Thema Finanzen in der Reeser Stadtverwaltung. Sowohl Bürgermeister Christoph Gerwers als auch die Fraktionsvorsitzenden im Rat bedankten sich bei Mai für die geleistete Arbeit und wertschätzten den Einsatz des 55-jährigen Reesers um seine Heimatstadt. Mai selbst freut sich auf die kommenden acht Jahre und betonte, sowohl die gute Zusammenarbeit mit den Kollegen der Verwaltung als auch, parteiübergreifend, mit den Mitgliedern des Rates weiter fortsetzen zu wollen.

Der neue und alte zweite Mann im Rathaus hatte von 1983 bis 1986 seine Ausbildung an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung absolviert und im Jahr 2009 ein Zusatzstudium für Betriebswirtschaftslehre an der Fernuniversität Hagen abgeschlossen. Auch vor seiner Wahl zum Reeser Beigeordneten war Mai in der Verwaltung in leitender Funktion tätig und führte dabei den Fachbereich Arbeit und Soziales. Neben seiner Tätigkeit im Rathaus ist er auch Geschäftsführer der Stadtwerke Rees.