Das Wirtschaftsforum Niederrhein vergibt ihn am 9. November in Kleve

NIEDERRHEIN. Der Airport Weeze hat ihn schon, Colt International aus Kleve und die Metzgerei Quartier inklusive Tochter Curry Q ebenso. Die Rede ist vom Unternehmerpreis des Wirtschaftsforums Niederrhein. Am Donnerstag, 9. November, wird er zum 13. Mal in der Klever Stadthalle verliehen.

Sie gehören der Jury an: Stefan Eich, Walter Heicks, Helmut Tönnissen und Sebastian Gilleßen (v. l.) NN-Foto: SP
Sie gehören der Jury an: Stefan Eich, Walter Heicks, Helmut Tönnissen und Sebastian Gilleßen (v. l.) NN-Foto: SP

Wer ihn in diesem Jahr bekommt, ist allerdings noch streng geheim. „Es sind drei Preisträger aus dem ganzen Kreis Kleve“, verrät Stefan Eich, erster Vorsitzender des Wirtschaftsforums Niederrhein, lediglich. Eine 14-köpfige Jury hat in den vergangenen Wochen die Bewerbungen der Unternehmen gesichtet und auch eigene mögliche Preisträger vorgeschlagen.

Das Motto der Verleihung lautet „Game Changer“. Die Jury hat diesbezüglich Firmen für den Unternehmerpreis gesucht, die neue Maßstäbe in ihren Bereichen gesetzt haben. „Man darf also gespannt sein, wer die drei Unternehmen sind“, meint Eich, der als Vorsitzender des Wirtschaftsforums Niederrhein und Vorstandsmitglied der Verbandssparkasse Goch, Kevelaer und Weeze der Jury angehört. Ihn unterstützen weitere Vertreter des Wirtschaftsforums, der Wirtschaftsförderung des Kreises Kleve sowie der Banken und Kammern.

Die bis zu 550 Gäste in der Klever Stadthalle dürfen sich an dem Abend aber auch auf ein tolles Unterhaltungsprogramm freuen. Dieses beginnt um 19.30 Uhr (Einlass ist bereits ab 18.15 Uhr). „Wir haben erneut einen regionalen Act dabei“, ist Eich stolz. Die „Jumping Queens“ aus Schaephuysen, die zuletzt in der RTL-Unterhaltungsshow „das Supertalent“ zu sehen waren, geben sich die Ehre und zeigen eine Nummer auf dem Trampolin. Das Duo „Ying & Ling“ ist für seine China-Akrobatik über die Grenzen hinaus bekannt. Das Programm komplettieren „die Farellos“, die mit einem Einrad verzaubern werden. Moderiert wird der Abend von Ludger Kazmierczak. Als Gastredner ist der wohl bekannteste deutsche Vatikan-Korrespondent, Andreas Englisch, eingeladen. Nach dem Programm gibt es um 22 Uhr noch die Möglichkeit zum Austausch während eines „Get Togethers“ mit Getränken und Häppchen. „Wir machen eine Veranstaltung von Unternehmern für Unternehmer“, unterstreicht Eich abschließend.

Eintrittskarten für die Verleihung sind ab Montag über das Online-Ticketsystem auf www.wirtschaftsforum-niederrhein.com zum Preis von 30 Euro zu erwerben.