In Rheinberg häufen sich die Fälle, Katzenbesitzer bitten um Unterstützung

RHEINBERG. Ein dringender Hilferuf erreichte die Redaktion aus Rheinberg: dort sind Besitzer von schwarz-weißen Katzen in hell­ster Aufregung: Alle suchen verzweifelt nach ihren Katzen, die spurlos verschwunden sind.

Man mag sich gar nicht vorstellen, dass diese niedlichen Katzen eventuell eingefangen werden, um an ihr hübsches Fell zu kommen. Foto: privat
Man mag sich gar nicht vorstellen, dass diese niedlichen Katzen eventuell eingefangen werden, um an ihr hübsches Fell zu kommen.
Foto: privat

Birgitt Terschüren ist eine von ihnen. Sie schreibt: „Seit etwa drei  Wochen melden sich zunehmend Katzenbesitzer über verschiedene Netzwerke. Allein in Rheinberg Eversael, Feldstraße  sind drei einjährige Katzen innerhalb weniger Tage komplett verschwunden – bis heute gibt es nicht die geringste Spur. Auffällig daran ist, dass alle Tiere schwarz-weiß sind und einen absolut regelmäßigen Tagesablauf hatten.
Birgitt Terschüren weiß, dass am Nelkenweg in Rheinberg weitere schwarz-weiße Katzen weg sind. Eine weitere schwarz-weiße Katze verschwand am Annaberg. Und auch in Xanten wurden schwarz-weiße Katzen als entlaufen gemeldet.
Alle Katzen sind gechipt, kastriert, entwurmt und registriert. Sie sind teilweise sehr zutraulich, an Kinder und Hunde gewöhnt.
Birgitt Terschüren und andere Betroffene haben herausgefunden, dass sich das merkwürdige Verschwinden von schwarz-weißen Katzen immer im August häuft. Das beobachtet sie nun schon über einen Zeitraum von drei Jahren hinweg. In dieser Zeit sind allein ihr fünf Katzen abhanden gekommen. „Wenn Sie überfahren oder sonst wie zu Tode gekommen wären, hätte man garantiert irgendetwas davon gehört“ ist die Katzenbesitzerin überzeugt. „Aber es gibt überhaupt nichts, von keiner der verschwundenen Katzen, das deutet darauf hin, dass sie eingefangen und mitgenommen werden, denn die Tiere waren alle sehr zutraulich.“
Deshalb fragt sie: „Wer hat beobachtet, dass seit dem 4. August Fremde auftauchen, die mit Lieferwagen etc. unterwegs sind, aus denen man möglicherweise Katzenlaute vernehmen konnte? Vermutlich ist dieser Wagen nachts unterwegs. Die Katzen haben teilweise auffällige Zeichnungen: Kater Gismo beispielsweise, der verschwunden ist, hat ein halb weißes und halb schwarzes Gesicht. An den weißen Hinterläufen hat er zwei auffällige schwarze Flecken. (Mikrochipnummer: 276096907104304). Kater Paule hat einen schwarzen Fleck auf seinem weißen Kinn. Katze Esmeralda hat vier weiße Beine und eine gleichmäßige weiße Blesse mitten in ihrem Gesicht. (Mikrochipnummer: 276096907014316)
Schon vor zwei Jahren kam es zu einer rätselhaften Anhäufung von solchen Fällen, damals verschwanden in Ossenberg vier Katzen. Und auch von Fällen in Alpsray hat Birgitt Terschüren gehört. Sie sagt: „Zu dieser Zeit wurde berichtet, dass Dr. Bernd Falke sich relativ sicher war, dass diese Katzen nicht zu Rheumadecken von Durchreisenden verarbeitet werden. Da nun die Katzen aber immer schwarz-weiß sind, mehrt sich die Angst der Besitzer, dass ihre geliebten Tiere solch ein grausames und herzloses Ende finden könnten.“
Alle Katzenbesitzer sind für jeden Hinweis dankbar. Deshalb bitten Birgitt Terschüren und andere Besitzer von verschwunden Katzen nun: „Wenn Sie etwas im Zusammenhang mit dem Verschwinden der Katzen beobachtet haben, melden Sie sich bitte unter der E-Mail Adresse : grubelstein@web.de