Buch zur Alpsrayer Geschichte kann jetzt vorbestellt werden

ALPSRAY. Das Gebiet rund um Alpsray war ursprünglich eine Exklave der Gemeinde Alpen. Seit Juli 1934 ist es ein Ortsteil der Stadt Rheinberg. Über diese Entwicklung hat Theodor Horster unter dem Titel „Alpsrayer Geschichte und Geschichten“ nun eine Chronik aufgelegt, die jetzt vorbestellt werden kann.

Die Alpsrayer Chronik ist demnächst erhältlich und kann jetzt vorbestellt werden.
Die Alpsrayer Chronik ist demnächst erhältlich und kann jetzt vorbestellt werden.

Auf den etwa 500 Seiten des mit vielen, meist farbigen Bildern bestückten Bandes wird nach einer Exkursion über die Urgeschichte unter anderem über die Bedeutung des Ortsnamens, über das frühere hiesige Schulwesen und das Vereinswesen berichtet. Auch die Entwicklung vom ehemals hauptsächlich landwirtschaftlich geprägten Erwerbswesen zur heutigen Wohnsiedlung mit nur wenigen mittelständischen Betrieben wird beleuchtet. Ebenso das Bürgerzentrum, die integrative Kindertagesstätte, alte Bauernhöfe und Kathstellen, das Leben vom und mit dem Bergbau und vieles mehr.
Aus den Abhandlungen kann man auch nachvollziehen, wie hier das Leben der Bevölkerung in vergangenen Jahrzehnten/ Jahrhunderten ablief, mit welchen Problemen sie oft zu kämpfen hatte.
Dazu wurden Alpsrayer Bürger um Informationen und Bildmaterial gebeten, die alten Chroniken über das hiesige Schulwesen, die Schützenbruderschaft, den Männergesangverein usw. ausgewertet mit oft überraschenden geschichtlichen Einblicken und Fakten. Mit diesem Werk wird der Geschichtsschreibung der Stadt Rheinberg sicherlich ein wichtiger Mosaikstein hinzugefügt.
Das Buch hat einen Umfang von 488 Seiten im DIN A 4 – Format und wird in einigen Wochen erhältlich sein zum Preis von 29,50 Euro. Die Ausgabestellen werden noch bekanntgegeben. Vorbestellungen werden jetzt bei folgenen Stellen entgegen genommen:
Stadtarchiv Rheinberg, Innenwall 104, Telefon 02843/16349, E-Mail: stadtarchiv@rheinberg.de
Theodor Horster, Kapellenweg 6, Rheinberg, Telefon 02843/ 5792, E-Mail: theodor-horster@t-online.de