HVV ist festgebender Verein der Veerter Sommerkirmes vom 16. bis 19. Juni

Freuen sich auf die Veerter Sommerkirmes 2017: Das Veerter Festkettentrio mit Adjutant Franz Kubon, Festkettenträger Karl-Heinz Pastoors und Adjutant Jürgen Giesen (vorne, v.l.) und die Vorstandsmitglieder des Heimat- und Verschönerungsvereins Franz-Josef Spolders, Elmar Wassenberg, Josef Dicks und Jochen Völkel (hinten, v.l.). NN-Foto: Nina Meyer

VEERT. Gleich drei Anlässe zu feiern hat der Heimat- und Verschönerungsverein in Veert am kommenden Wochenende. Der HVV feiert sein 30-jähriges Bestehen und freut sich, anlässlich dieses Jubiläums auch den diesjährigen Festkettenträger zu stellen. Die Ehrung des Festkettenträgers bildet traditionell den Höhepunkt der Veerter Sommerkirmes, die vom 16. bis 19. Juni gefeiert wird.

Mit dem Festbankett des HVV zu Ehren des Festkettenträgers Karl-Heinz Pastoors beginnen am Freitag, 16. Juni, die Feierlichkeiten. Ab 19 Uhr geht es los in der Gaststätte „Alt Veert“. Mit Karl-Heinz Pastoors, von den HVV-Mitgliedern auch liebevoll „wandelndes Geschichtsbuch von Veert“ genannt, ehrt der Verein ein langjähriges, verdienstvolles Mitglied. Als Adjutanten stehen ihm Franz Kubon und Jürgen Giesen zur Seite.

Am Samstag, 17. Juni, ist um 18.30 Uhr die offizielle Kirmeseröffnung an der alten Veerter Pumpe durch Ortsbürgermeister Heinz Manten. Die Freiwillige Feuerwehr Veert und die Vereinigte St. Martinus- und St. Johannes Bruderschaft Veert freuen sich gemeinsam mit der Coverband „D.L.D.“ zahlreiche Gäste und Besucher am Samstag, 17. Juni, ab 19 Uhr auf dem Veerter Marktplatz begrüßen zu dürfen. Der Eintritt ist frei. Main-Act des Open Air 2017 ist erneut die Coverband „D.L.D.“, die den Besuchern ein breit gefächertes Repertoire bietet – Musik für jeden Geschmack. Das Spektrum erstreckt sich von Green Day bis Adele über Foo Fighters, Die Ärzte, Westernhagen hin zu Kings of Leon. Der Eintritt ist für alle frei.

Der Kirmessonntag, 18. Juni, beginnt um 10 Uhr mit der Messfeier des HVV in der
St.-Martin-Kirche. Ebenso fällt um 10 Uhr der Startschuss für den Familientrödel in der Dorfmitte. Wer sich hier noch einen Standplatz sichern möchte, kann sich an Helmut Fengels wenden, Telefon 02831/86667. Um 11 Uhr findet die Eröffnung der Fotoausstellung „30 Jahre Heimat- und Verschönerungsverein“ in der Heimatstube statt. Hier zeigt der HVV in zahlreichen Fotos das Vereinsleben der vergangenen 30 Jahre. Seinen Beitrag zur Veerter Kirmes leistet der VVK ab 11.11 Uhr. Dann bittet der „Bundesliga-Fanclub“ zum Frühschoppen am Martinsbrunnen. Was genau die Veerter Karnevalisten vorbereitet haben, ist noch ein Geheimnis. An Veerts Zeiten als „Erdbeerdorf“ erinnert noch heute die traditionelle Erdbeerkuchen-Tafel der Landfrauen. Ab 12 Uhr bieten sie wieder ihre Köstlichkeiten am Martinsbrunnen an. Eine „Jurte live“ können die Besucher der Sommerkirmes ebenfalls ab 12 Uhr erleben. Dann laden die Pfadfinder auf dem neuen Markt zu Stockbrot und Lagerfeuer ein. Eine Premiere gibt es dieses Mal beim Platzkonzert, das um 12.30 Uhr beginnt. Dann lässt sich erstmals das „Senioren-Blasorchester Niederrhein“ hören. Im Senioren-Blasorchester versammeln sich die Musiker aus verschiedenen Musikvereinen der Region.

Am Montag, 19. Juni, wird bereits das Ende der Veerter Sommerkirmes 2017 eingeläutet. Um 19 Uhr endet die Amtszeit von Karl-Heinz Pastoors mit der Rückgabe des Festsilbers in der Gaststätte „Alt Veert“. Und um 21 Uhr ist dann offiziell Schluss mit dem Verbrennen der Kirmespuppe auf dem alten Markt.

Der HVV freut sich, auch in diesem Jahr auf der Festmeile wieder zahlreiche Gäste begrüßen zu dürfen. Das ganze Dorf wird auf den Beinen sein, um den HVV und seinen Festkettenträger Karl-Heinz Pastoors zu ehren.