Gute Ideen für die neue Gartensaison sammeln – NN-Leser können 5 x 2 Tickets gewinnen

APPELTERN. Die ersten Sonnenstrahlen wecken Frühlingsgefühle, die Tage werden länger, Schneeglöckchen, Krokusse und Narzissen locken die Gärten langsam aus dem Winterschlaf. Jetzt, wo sommergrüne Bäume und Sträucher keine Blätter tragen, haben Gartenbesitzer freien Blick auf ihr Grün. Höchste Zeit sich zu fragen: Was soll im Garten so bleiben, wo etwas verbessert werden? Welche langgehegten Wünsche sollen in diesem Jahr umgesetzt werden? Wo fehlen noch gute Ideen für die neue Gartensaison? Ein inspirierender Ausflug nach Appeltern, einem kleinen, idyllischen Ort gleich hinter der niederländischen Grenze, hilft, Antworten auf diese Fragen zu finden.

Ideen für die neue Gartensaison? Ein inspirierender Ausflug in die Gärten von Appeltern ermöglicht es, den eigenen Garten mit neuen Augen zu sehen, neu zu denken und ein ganz neues Gartenglück zu kreieren. Foto: Veranstalter
Ideen für die neue Gartensaison? Ein inspirierender Ausflug in die Gärten von Appeltern ermöglicht es, den eigenen Garten mit neuen Augen zu sehen, neu zu denken und ein ganz neues Gartenglück zu kreieren.
Foto: Veranstalter

Über 200 Schaugärten ermöglichen es, den eigenen Garten mit neuen Augen zu sehen, neu zu denken und ein ganz neues Gartenglück zu kreieren. Ab Anfang März starten die Gärten von Appeltern in die Saison 2016 und sind wieder täglich für Besucher geöffnet. Die fleißigen Helfer haben in der Winterpause ganze Arbeit geleistet, so dass sich der Inspirationspark auch schon im zeitigen Frühjahr bestens präsentiert. Besucher finden in Appeltern eine Vielzahl kleiner Balkon- und Terrassengärten, aber auch einen großen Naturgarten, einen asiatischen Garten mit Koiteich und viele weitere Gartenstile. „Alle Gärten sind frei zugänglich und laden dazu ein, die verschiedenen Pflanzen aus der Nähe zu bewundern. Wir wollen, dass unsere Besucher einen angenehmen Tag bei uns verbringen und gleichzeitig neue Impulse für ihre eigenen Gärten mitnehmen“, erklärt Ben van Ooijen, Gründer der Gärten von Appeltern. Jetzt im Frühling sind vor allem die blühenden Krokusteppiche, Narzissenwiesen und Tulpenrabatten echte Hingucker. Dort, wo noch nichts blüht, bringen frühlingshafte Dekorationen aus natürlichen Materialien Farbe ins Spiel. Fotos machen, Inspirationen sammeln und nachgärtnern – all das ist ausdrücklich erwünscht.

Gewinnspiel

Die NN verlosen 5 x 2 Karten für die Gärten von Appeltern. Einfach eine Postkarte mit Name, Anschrift, Telefonnummer und Stichwort „Gärten von Appeltern“ an die Niederrhein Nachrichten, Marktweg 40c in 47608 Geldern oder Hagsche Straße 45 in 47533 Kleve schicken. Einsendeschluss ist der 6. April. Die Namen werden unter www.nno.de veröffentlicht.

Wer zu einer späteren Jahreszeit nach Appeltern kommt, wird feststellen, dass die Gärtner die Pflanzen so zusammenstellen, dass die Gärten immer attraktiv sind. Wie man das auch im eigenen Grün schaffen kann, dazu beraten die erfahrenen Mitarbeiter fachkundig. Für ausführlichere Planungen sind die regelmäßig stattfindenden Gartenberatungstage empfehlenswert. All inklusive zum Eintrittspreis, das heißt ohne weitere Kosten, beraten Gartenplaner die Besucher der Gärten von Appeltern persönlich. „Am besten bringen Sie einen Grundriss und Fotos von ihrem Garten mit“, rät van Ooijen. „An den Gartenberatungstagen entwickeln unsere Experten für Sie eine individuelle Gestaltungsskizze.“ Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am 12. und 13. März. Die Gärten von Appeltern liegen in einer idyllischen Landschaft zwischen den Flüssen Waal und Maas. Wer hierher kommt, vermutet oft nicht, dass sich an diesem verwunschenen Ort Europas größter Schaugartenpark befindet – mit vielen Parkmöglichkeiten, einem modernen Gastronomieangebot und einem kostenlosen Audioguide in mehreren Sprachen. Auch in Deutsch ist die „Flüstertour“, die viel Wissenswertes rund um die Gestaltung der einzelnen Gärten sowie zu den verwendeten Pflanzen und Materialien verrät, erhältlich. Kinder haben auf einem separaten Gelände, zu dem man über eine Brücke oder per Floß gelangt, ausgiebig Gelegenheit, zu toben, zu klettern und in der Natur zu spielen. Besonders spannend wird es für die Kleinen am Ostermontag, wenn überall bunte Eier versteckt sind. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 12,50 Euro. Weitere ausführliche Informationen sind im Internet unter www.appeltern.nl/de zu finden.