Vorleser schalten beim Publikum das Kopfkino ein

Neun Schüler im Wettstreit beim Lesekönigfinale in der Josef-Lörks-Grundschule Kalkar

KALKAR. „Lesekönigfinale“ – das klingt nach einem Wettbewerb in einer Großveranstaltung. 75 Kinder der Josef-Lörks-Grundschule Kalkar haben sich dazu in der Aula zusammengefunden. Die Klassenlehrerinnen der Drittklässler sitzen im Publikum, am Rand ist die dreiköpfige Jury platziert und dann richten sich alle Blicke auf die Vorleser. Die Anspannung ist spürbar.

Mit großer Spannung verfolgten die Drittklässler der Josef-Lörks-Grundschule Kalkar den Lesekönig-Wettbewerb NN-Foto: Lorelies Christian
Mit großer Spannung verfolgten die Drittklässler der Josef-Lörks-Grundschule Kalkar den Lesekönig-Wettbewerb
NN-Foto: Lorelies Christian

Doch Marvin Peelen schlägt sein Buch auf und nimmt die Zuhörer mit auf Agentenjagd und auch der nächste Vorleser Ismael Maas hat sich das Buch „Spezial Agent Mumie“ ausgesucht. Man merkt ihm nicht an, dass er  erst gerade weiß, dass er für die erkrankte Mara Stickeln einspringen muss. Und als Klassenkameradin Naemi Kruse ihren Part ebenfalls erledigt hat, gibt es großen Applaus für die Sieger der Klasse 3 a, die nun beim Wettbewerb mitmachen dürfen, den die Niederrhein Nachrichten gemeinsam mit der Sparkasse Kleve und der Buchhandlung Hintzen aus Kleve ausgelobt haben.
Wechsel am Vorlesepult: Klasse 3 b schickt Nelli Krieger, Beni Bushi und Valeria Koltmann ins Rennen. Die Mädchen haben sich für das Buch „Wenn das Leben wie Schokolade schmeckt“ entschieden und erzählen sehr einfühlsam die Geschichte von Grace, die ihre Mutter in ihrer schweren Krankheit begleitet. Beni Bushi lässt die Abenteuer mit Hund „Hutz“ lebendig werden.
Das gesamte Publikum hängt an den Lippen der Vorleser, mucksmäuschenstill ist es in der Aula, alle hören gebannt zu. Diese Konzentration hält auch für die  dritte  Riege an. Elena Heck, Janne Euwens und Hannah Hüster vertreten ihre Klasse, die 3 c.
Die Juroren Sigrun Hintzen von der Buchhandlung Hintzen, Alexander Kannenberg von der Sparkassengeschäftsstelle Kalkar und Lorelies Christian von den Niederrhein Nachrichten haben nach jedem Beitrag Punkte vergeben und Notizen gemacht.

Viel Applaus gab es für die Erstplatzierten: (v. l.) Siegerin Nelli Krieger, 2. Platz für Valeria Koltmann und Beni Bushi. NN-Foto: Lorelies Christian
Viel Applaus gab es für die Erstplatzierten: (v. l.) Siegerin Nelli Krieger, 2. Platz für Valeria Koltmann und Beni Bushi.
NN-Foto: Lorelies Christian

Während die Kinder ihrem Bewegungsdrang nachgehen dürfen, werden die Sieger anhand der Punktzahlen ermittelt. Wer hat am schönsten vorgelesen, sein Publikum gefesselt? Neun Schüler und nur drei Plätze sind zu vergeben, keine leichte Aufgabe für die Jury. Und doch herrscht Übereinstimmung. Unter großem Jubel erfolgt die Bekanntgabe und Verteilung der Siegerurkunden. Platz 3 für Beni Bushi – Platz 2 für Valeria Koltmann und Platz 1 für Nelli Krieger – strahlende Gesichter und Riesenapplaus!
Schulleiterin Sigrid Lenders gratuliert den Kindern der 3 b und ermuntert sogleich alle anderen, sich beim schulinternen Lesewettbewerb im Sommer ganz besonders anzustrengen, um dann ebenfalls ganz vorne dabei zu sein.