Die Stadt Rees steigt für
drei Wochen aufs Fahrrad um

Vom 1. bis zum 21. Mai nimmt Rees am Wettbewerb „Stadtradeln“ teil

Unterstützen die Aktion Stadtradeln: Udo Wittig (Stadtsportverband Rees), Bürgermeister Christoph Gerwers, Sigrid Mölleken (Fachbereichsleiterin der Stadt Rees für Schule, Kultur, Stadtmarketing und Sport) und Georg Messing (Fahrradbeauftragter der Stadt Rees. NN-Foto: SP

REES. Christoph Gerwers hat es schon getan: Der Reeser Bürgermeister hat sich beim „Stadtradeln“, einem bundesweit in vielen Kommunen durchgeführten Fahrrad-Wettbewerb, angemeldet. Gerwers möchte vom 1. bis zum 21. Mai mit gutem Beispiel vorangehen, und möglichst viele Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen. Alle Reeser Bürger oder diejenigen, die in Rees arbeiten oder zur Schule gehen, können es ihm nachtun und dabei Preise als Team oder als Einzelperson gewinnen.

Gerwers kennt aber schon jetzt ganz genau die Tücken, die das Radfahren mit sich bringt. „Mit dem Anzug ist Radfahren nicht immer ganz leicht. Bei schlechtem Wetter wäre das schon mal eine Ausrede“, sagt Gerwers und lacht. Dem Reeser Bürgermeister geht es vor allem um den Ansporn genau zu überlegen, ob man nun das Auto bemühen muss, oder die Strecke doch mit dem Fahrrad zurücklegen kann. „Zum Beispiel morgens das Holen der Brötchen beim Bäcker. Das kann man oft auch mit dem Fahrrad erledigen“, sagt Gerwers.

Die Initiative Stadtradeln, an der im Jahr 2017 600 Kommunen und Städte bundesweit teilgenommen haben, gibt es schon seit elf Jahren. Die Stadt Rees, die seit 2008 bereits eine fahrradfreundliche Stadt ist, nimmt in diesem Jahr aber zum ersten Mal daran teil. Die Anregung dazu gab Siegrid Mölleken, die durch ihren aus Bocholt stammenden Mann auf die Idee gebracht wurde. Bocholt hat nämlich schonmal teilgenommen und ist auch vom 1. bis zum 21. Mai wieder dabei. Die teilnehmenden Kommunen und Städte, die am meisten Kilometer zurückgelegt haben, können bundesweit Preise gewinnen. Doch das stehe in Rees nicht im Fokus, wie Georg Messing, Beauftragter für Fahrradverkehr in der Stadt Rees erklärt: „Uns geht es vor allem um den Klimaschutz und die Gesundheit.“ Denn Fahrradfahren sei gesund, unterstützt auch Bürgermeister Gerwers.

Ab sofort können sich Interessierte unter www.stadtradeln.de/Rees anmelden, um beim Stadtradeln aktiv mitzumachen und Kilometer für die Stadt Rees zu „erradeln“. Dazu kann bald eine kostenfreie App heruntergeladen werden, welche die gefahrenen Kilometer erfasst. Diese können aber auch händisch im Internet eingetragen werden. Dabei appelliert die Stadt Rees an die Ehrlichkeit der Teilnehmer – trotz Wettbewerbsgedanken und Schummel-Möglichkeiten.

Anmelden können sich übrigens sowohl Einzelfahrer als auch Teams ab zwei Personen oder Vereine. Letztere können bis zu 200 Euro für die Vereinskasse gewinnen. Für die drei besten Einzelfahrer, welche die meisten Kilometer in den drei Wochen zurücklegen, werden Gutscheine bis 100 Euro für Fahrrad-Zubehör oder als Investition für ein neues Zweirad ausgelobt. Die Aktion Stadtradeln läuft ab dem 1. Mai bis Ende September. In dieser Zeit sammeln jeweils drei Wochen lang alle teilnehmenden Städte und Kommunen ihre Kilometer für den bundesweiten Wettbewerb.