43. Karnevalszug startet am Tulpensonntag, 11. Februar, um 14.11 Uhr

 

NIEUKERK. Unter dem Motto: „Was kann‘s schöneres geben, als Karneval in Nieukerk zu erleben“ startet der 43. Karnevalszug am Sonntag, 11. Februar, um 14.11 Uhr durch Nieukerk. Der Vorsitzende, des Karnevalszugvereins Nieukerk, Hans-Gerd Janssen, lud auch in diesem Jahr wieder ein, sich am Zug zu beteiligen.

Nach kurzer Zeit war auch der diesjährige Karnevalszug ausgebucht – mit folgenden Vereinen wird er sich durch die Straßen Nieukerks schlängeln: Angeführt wird der Zug vom Wagen des Karnevalszugvereins Nieukerk, der begleitet wird vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wankum, der im Wechsel mit dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Stenden den Zug ankündigen wird. Als erste Fußgruppe werden die Freunde 4 Life mit 33 Kindern Nieukerk in einen karnevalistischen Rockpalast verwandeln, wobei der ihnen folgende Elferrat, mit seinem neu gebauten Wagen, acht geben muss, dass er nicht vor Schreck Schiffbruch auf der Landwehr erleidet. Die Gruppe Rockmaschine & Friends wird vermutlich ganz Nieukerk verzaubern, bevor die Fußballfrauen der TSV Nieukerk-Damenmannschaft heldenhaftes verbringen. Das stets spielbereite Trommlerkorps Schwarz-Weiß Nieukerk wird die Gruppe der Familie Kohnen durch den Ortskern führen, während sich der Nieukerker Männergesangsverein vermutlich eher im „Wälleken“ von Nieukerk versteckt. Die Zebras des Musikverein Eintracht Nieukerk müssen zusehen, dass sie nicht von den Fietsern der Creativlosen 68er überholt werden. Die katholische Landjugend Kerken folgt mit ihrem liebevoll selbstgebauten Waldwagen und muss acht geben, dass die Affen vom Zoo nicht das ganze Löwenzahn von den Wegen pflücken. Die Freundinnen vom BC Frauenpower könnten die Männer der Gruppe Horst k.o. schlagen, sofern diese nicht gedopt sind. Der Musikverein Lyra Wachtendonk wird die „Kerkschen Helden“ mit ebenfalls vielen Kindern in Winternam einsammeln, bevor die Gruppe des Freundeskreises Aengenesch voraussichtlich mit ihrer Kostümierung das schöne Rathaus einnehmen möchte. Hilfe naht aus Aldekerk mit dem Freundeskreis Carina Oudens, die mit ihren Stars vom Niederrhein gefolgt von der Gruppe Schwarna aus Nieukerk mit den tollen Stars aus Hollywood den Dionysiusplatz zurück erobern könnten. Der Musikverein Cäcilia Straelen spielt der Partysanen Gruppe von Bernd Onkels einen Schuhplattler im Adlersaal, während der Di-Do Club vor Liebe am Michael-Buyx-Haus dahinschmilzt. Das Trommlercorps Sevelen zieht alljährlich über die Sevelener Straße ein, um den „Nieukerker WM-Kader“ zum Ärmen Düwel zu begleiten. Für die passende Verköstigung sorgt der Wagen der Marianischen Bruderschaft Vernum, die sicher auch Mayo im Gepäck haben. Die Radschläger aus Düsseldorf haben eine lange Reise über die Niers hinter sich gebracht und haben auch gleich das Trommlerkorps der Freiwilligen Feuerwehr Tönisberg eingeladen. Stranden könnten diese gemeinsam mit der Gruppe Lemmen vor der Mauer an der Dennemarkstraße. Das Trommlerkorps Rheurdt spielt dem FC Aldekerk ein Geburtstagsständchen und der Wagen der Spitzen Hölzer aus Geldern bewirtet diese mit Cup Cakes und Orangenlimonade. Den Abschluss des Zuges bildet alljährlich die Gruppe der katholischen Landjugend aus Geldern, die eine Übernachtungsmöglichkeit in der „Quelle“ finden könnte. Der Karnevalszugverein bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern und freut sich auf einen kunterbunten Karnevalszug. Gemeinsam mit der Gemeinde Kerken, macht der Verein darauf aufmerksam, dass es auch in diesem Jahr ein Glasverbot in Nieukerk gibt, das wie im letzten Jahr, konsequent kontrolliert wird.

Der Zugweg: Start Kenger Weg, Industriestraße, Sevelener Straße, Webermarkt, Michael-Buyx-Straße, Eyller Straße, Schulstraße, Kölner Straße, Krefelder Straße, Friedensstraße, Mittelstraße, Elisabethstraße, Krefelder Straße, Lappstraße, Dennemarkstraße, Webermarkt, Krefelder Straße, Straelener Straße und Auflösung am Kreisverkehr.