Mit der Karnevalsmesse beginnt der Tulpensonntag in Geldern – ab 14.11 Uhr geht‘s durch die Straßen

Geldern Helau! Am Tulpensonntag zieht der Karnevalszug wieder durch die Gelderner Innenstadt. Foto: Fotostudio Selhof

 

GELDERN. Der Karnevalszug am Tulpensonntag ist ein wichtiges Ereignis zu Beginn des Jahres, auf das sich viele Bürgerinnen und Bürger freuen. Diese Veranstaltung zieht seit 1972 die Besucher in die Gelderner Innenstadt, eine liebgewordene Tradition für jung und alt.

Auch in diesem Jahr sind alle Bürger eingeladen, den Karnevalssonntag mit der Karnevalsmesse um 11.11 Uhr in der St. Maria Magadalena-Kirche zu feiern. Zu einem gemeinsamen „Warm-Up“ lädt die KKG-Geldern zur Marktbühne um 13 Uhr ein, um sich mit Moderator Patric Kuenen und guter Karnevalsmusik in Stimmung zu bringen.

Um 13.15 Uhr stellen sich die Zugteilnehmer auf dem Nordwall auf, damit der närrische Lindwurm pünklich um 14.11 Uhr startet. Der Karnevalszug wird angeführt durch die Feuerwehr und den Zugleitungswagen mit der 33. Drachentochter Maria Crom aus Geldern-Kapellen das krönende Schlusslicht bildet der Tollitätswagen der KKG Geldern mit Prinzessin Leonie I. und allen Mitgliedern des Vereins, die närrischen Besucher am Wegesrand dürfen sich über acht Wagen, 15 Fußgruppen und drei Spielmannszüge freuen.

Der Zug zieht über den Westwall, schwenkt nach links in die Bahnhofstraße am Markt vorbei, um dann in die Hartstraße einzubiegen, nach der Begrüßung durch Karla Leurs und ihrem Team geht’s weiter zum Nordwall über den Ostwall in die Gelderstraße Richtung Markt, wo die Zugteilnehmer ein zweites Mal euphorisch von der Marktbühne durch den Moderator Patric Kuenen begrüßt werden.

Die Musikkapelle „Mood Trumpets“ zieht bereits zum 35. Mal im Gelderner Zug mit, die Fußgruppe die „Rumkugler“ verschönern seit 32 Jahren mit aktuellen Themen den Zug, seit 30 Jahren ist Verlass auf die St. Antoniusbruderschaft, die immer mit einen prächtigen Wagen und Fußgruppe teilnimmt – diese drei sind stellvertretend für alle Zugteilnehmer genannt.

Neu dabei ist die Fußgruppe von vier Gelderner Wirten und der Bürgermeisterwagen mit Bürgermeister Sven Kaiser sowie seinen Stellvertretern Rolf Pennings und Bärbel Wolters.

Als Tollitäten nehmen teil: der VVK das Dreigestirn Prinz Günter I. ; Jungfrau Heidi und Bauer Gerd, die KKG Kapellen mit Prinzessin Judith II., Blau-Weiß Hartefeld mit Prinz Hoppi I., die Lebenshilfe mit Prinzessin Germi I. und Prinz Andreas I.

Nach der Auflösung des Zuges wird die Grupo Samba Percussion die Besucher in Partylaune versetzen, desweiteren werden die Gewinner der besten Wagen und Fußgruppen ermittelt sowie die Gewinner der jährlichen KKG-Verlosung gezogen. Lose gibt es noch am Zugtag an der Marktbühne.

Am Sonntag, 11. Februar, wird ab 12 Uhr die Innenstadt gesperrt; die Besucher des Traditionszuges werden gebeten außerhalb der Wälle zu parken. Für Rollstuhlfahrer, Rollatoren und Kinderwagen gibt es wieder einen reservierten Bereich in der Nordwallkurve – Höhe Medimax in Richtung Nordwall.