Idee und Engagement überzeugten die Jury

Idee und Engagement

überzeugten die Jury

von -

Auszubildende der Gemeinde Weeze belegten im Wettbewerb Move Guide den ersten Platz

Über die Leistung von Daniel Flören (2.v.l.) und David Rothemel (2.v.r.), Mitarbeiter der Gemeinde Weeze, freuen sich Julia Theissen (l.), Regionalgeschäftsführerin der Barmer,sowie Alexandra Fritsch, Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der Barmer. Die dritte Auszubildende im Bunde Silke Ohlf ist wegen Erkrankung nicht auf dem Foto.Foto: privat

WEEZE. Die drei Auszubildende der Gemeindeverwaltung Weeze Daniel Flören, Silke Ohlf und David Rothemel haben an der Aktion „Move Guide“ der Barmer Krankenkasse beteiligt, dabei den ersten Platz belegt und 500 Euro gewonnen. „Die Idee und das Engagement haben uns direkt überzeugt. Den Azubis aus Weeze ist es gelungen, gemeinschaftlich Freude an Bewegung zu vermitteln und ihre Kollegen für mehr Gesundheitsbewusstsein zu sensibilisieren“, begründet Alexandra Fritsch von der Barmer den ersten Platz.
Der Moveguide ist ein bislang bundesweit einzigartiges Projekt, bei dem die beteiligten Auszubildenden gleichzeitig als Ideengeber und Macher fungierten. Mit ihrem Engagement haben nicht nur etwas für die eigene Gesundheit getan, sondern zahlreiche Kollegen mobilisiert. Vom Outdoor-Hindernislauf über Zumba, Minigolf oder einem extra gegründeten Lauftreff – für alles konnten die Mitarbeiter der Gemeinde-verwaltung vier Monate lang Punkte sammeln.

Über die Leistung von Daniel Flören (2.v.l.) und David Rothemel (2.v.r.), Mitarbeiter der Gemeinde Weeze, freuen sich Julia Theissen (l.), Regionalgeschäftsführerin der Barmer,sowie Alexandra Fritsch, Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der Barmer. Die dritte Auszubildende im Bunde Silke Ohlf ist wegen Erkrankung nicht auf dem Foto.Foto: privat
Über die Leistung von Daniel Flören (2.v.l.) und David Rothemel (2.v.r.), Mitarbeiter der Gemeinde Weeze, freuen sich Julia Theissen (l.), Regionalgeschäftsführerin der Barmer,sowie Alexandra Fritsch, Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der Barmer. Die dritte Auszubildende im Bunde Silke Ohlf ist wegen Erkrankung nicht auf dem Foto.Foto: privat

Dafür hatten sich Daniel Flören, Silke Ohlf und David Rothemel eine spezielle Gesundheitskarte einfallen lassen. Über mehrere Wochen haben die sportbegeisterten Azubis alle Maßnahmen und Veranstaltungen geplant – neben ihrem Ausbildungsalltag. „Auf die gelungene Teamarbeit und das Organisationstalent unserer Azubis sind wir sehr stolz“, betonte Dirk Jendrusch von der Gemeindeverwaltung Weeze. Die Beteiligung am Moveguide ist ein Baustein im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) der Gemeinde Weeze. Das Gesundheitsmanagement hilft, Fehlzeiten zu reduzieren, Berufskrankheiten vorzubeugen, Frühverrentungen zu vermeideen und Unfälle einzuschränken. Es trägt dazu bei, die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen, eine Identifikation mit dem Unternehmen herzustellen, die Arbeitsatmosphäre zu verbessern, die Kollegialität zu fördern und ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Die Gemeinde Weeze zahlt Mitarbeitern, die regelmäßig gesundheitsfördernde Kurse/Rehasport oder Rückenschule besuchen jährlich einen Zuschuss von 30 Euro. Zu den Angeboten und Aktionen innerhalb des Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) der Gemeinde Weeze zählte der Gesundheitstag im Juli 2016. Daran beteiligten sich von den 95 Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung Weeze sich 47, das entspricht einer Quote von 49 Prozent. Die  167 zu buchenden Kurse waren von ihnen zu 90 Prozent belegt. Im September 2016 folgte der Fitnesstracker, der sich über vier Wochen erstreckte. Die 25 Teilnehmer liefen in dieser Zeit im Schnitt 12.898 Schritte pro Tag. Insgesamt liefen sie 6.993.144 Schritte gelaufen. Das entspricht 4.303 Kilometern. Im Oktober 2016 wurde Nordic Walking angeboten. Von den elf Teilnehmern erklärten alle, dass es ihnen durch die Bewegung besser gehe. Im November/Dezember stand gesundes Kochen auf dem Programm. Von Januar bis März 2017 probierten die Bediensteten der Gemeindeverwaltung Weeze autogenes Training/Yoga aus. Alle erklärten anschließende, komplett abschalten zu können die Übungen zu Hause weiterführen zu wollen. Im März wurde der Vortrag unter dem Motto „Nie wieder ärgern“ angeboten. Von März bis Juni 2017 stand das Betriebliche Gesundheitsmanagement im Zeichen des Azubi-Wettbewerbs „Move Guide“. Zusätzlich zu den vom Gesundheitsteam angebotenen Kursen wurden noch angeboten: Rückenschule, autogenes Training, Joggen/Walken, Tischtennis, Aktion sauberes Weeze, Fahrradtour, Spinning, Volleyball und Training zum Sportabzeichen sowie das MudMaster-Rennen.