Halbgott in Nöten
beim Son‘Theater

Mit Gutscheinen jetzt schon Eintrittskarten sichern

SONSBECK. Das Son´ Theater feiert 2018 sein 20-jähriges Bestehen. Für dieses Jubiläumsjahr hat das Ensemble sich mit „Halbgott in Nöten“ für eine sehr lustige und aktuelle Komödie entschieden

Beim neuen Stück des Son‘Theaters wirken mit (v.l.) Christian Grune, Regina Leurs, Winfried Cleve, Renate Heursen-Janßen, Regina Leurs, Wolfgang Närdemann, Kevin Müller und Beate Dahms
Foto: Son‘Theater

Waren es in den Anfangsjahren zwei Vorstellungen im Jahr, bietet das Son‘Theater inzwischen acht an, die auch meist schnell ausverkauft sind. Die Premiere ist zwar erst am 6. April und der Vorverkauf läuft ab 23. Januar, doch bereits jetzt bietet das Son‘Theater in Moni‘s Laden Gutscheine an, die später in Eintrittskarten umgetauscht werden können.
Beim Stück „Halbgott in Nöten“ von Erich Virch spielen unter der Regie von Winfried Cleve er selbst, Renate Heursen-Janßen, Regina Leurs, Wolfgang Närdemann, Christian Grune, Beate Dahms und Kevin Müller mit. Das turbulente Stück wurde erst im April dieses Jahres in Braunschweig uraufgeführt.
Zum Inhalt: Beim Blick in die Morgenzeitung stehen Dr. Fritz Tiedemann die Haare zu Berge! „Feministin Julia Tiedemann springt im Dom während der Messe barbusig vor den Altar!“ Und besagte Julia Tiedemann ist keine geringere als seine Tochter.
Solche Katastrophenmeldungen in der Presse kann Dr. Tiedemann zurzeit überhaupt nicht gebrauchen. bewirbt er sich doch um den Chefarztposten an einer katholischen Klinik! Dummer Weise hat ausgerechnet sein Konkurrent, Ottmar Köttner, die Nacktmeldung über Tiedemanns Tochter auch schon entdeckt. Krampfhaft versucht der verzweifelte Vater seine Tochter zu verleugnen, als sie auch schon auf der Flucht vor dem Presserummel zur Tür hereinschneit. Auf ihren Spuren folgt der verliebte Golfballtaucher Kevin Müller, der davon träumt, sie zu heiraten. Julia will aber nicht Kevin, sondern den jungen Arzt Andi Löffler. Dieser entpuppt sich aber als Tiedemanns außerehelichen Sohn. Im hektischen Bemühen, erotische und feministische Eskapaden vor der Kirchenmoral zu verbergen, kämpft sich Tiedemann tiefer und tiefer in die Katastrophe…
Die Premiere ist am Freitag, 6. April 2018 um 20 Uhr. Die weiteren Vorstellungen sind am 7. /8. / 13. / 14. / 15. sowie am 20. und 21. April 2018. Die Sonntagsvorstellungen beginnen bereits um 18 Uhr. Alle übrigen Vorstellungen um 20 Uhr.
Der Verkauf der Eintrittskarten beginnt am Dienstag, den 23. Januar 2018 um 9 Uhr in Moni`s Laden, Wallstr. 5, Sonsbeck.
Am Mittwoch, 24. Januar 2018 wird der Vorverkauf über die Internetseite www.sontheater.de freigeschaltet.